Auf dieser Seite sind einige Literaturhinweise zusammengetragen. Zum expliziten Thema Zen-Fotografie habe ich nur eine handvoll Bücher in den weltweiten Bibliotheks- und Buchkatalogen ausfindig machen können. Klassiker schlechthin ist das Büchlein von Herrigel.

Henri Cartier-Bresson kam 1953 durch den Kubisten Georges Braque mit dem Buch in Kontakt, kurz bevor er den legendären Aufsatz "Der entscheidende Augenblick" verfasste. Jede anspruchsvolle Philosophie der Fotografie hat dann Zen Gedanken aufgenommen. Oft aber mit dem Missverständnis Zen = Augenblick = Schuss (des Jägers). HCB hatte aber ein breiteres Verständnis vom Zen des Fotografen: suchen nach innerer Vollkommenheit, Inition, Erfahrung und Erforschung seiner Welt. Ein Ansatz der in der Welt der Fotografie, die sehr von aktueller Technik und digitalen Fortschritt geprägt ist, oft zu kurz kommt.

Der Zusammenhang von Zen und Kreativität und Persönlichkeit wird mehr im Bereich der Malerei thematisiert. Auch John Daido Loori spricht in seinen Standardwerk zur Zen-Fotografie im weiteren Rahmen von "Zen of creativity".

 

 

Zen & Fotografie:

Lester, Paul: The Zen of Photography. How to Take Pictures with your Mind’s Camera. Lincoln 2000.

Leverant, Robert: Zen in the Art of Photography. Berkeley 1977.

Zen: Images, Texts and Teachings. Text selection and Introduction by Miriam Levering. Foreword by Lucien Stryk. London 2000.

Loori, John Daido: The Zen of Creativity. Cultivating your artistic life. 2005.

Minor White. Rites & Passages. An Aperture Monograph. New York 1978.

Montier, Henri Cartier-Bresson. Seine Kunst-Sein Leben. München 1997.

Herrigel, Eugen: Zen in der Kunst des Bogenschießens. 1953.

Barthes, Roland: Die helle Kammer. Bemerkungen zur Photographie. Frankfurt 1989.

 

 

 

"A photographer becomes one with the world. Instead of making a photograph, the experience makes the photographes"

(Paul Lester)

 

 

 

Zen & Kreativität/Malerei:

Addiss, Stephen: The art of Zen: paintings and calligraphy by Japanese monks; 1600-1925. New York 1989.

Awakawa, Yasuichi: Die Malerei des Zen Buddhismus. Pinselstriche des Unendlichen. Wien 1970.

Brinker, Helmut: Zen in der Kunst des Malens. München 2000.

Bradbury, Ray: Zen in the Art of Writing. Releasing the creative genius within you. Santa Barbara 1990.

Carbonetti, Jeanne: The Zen of Creativity Painting. An Elegant Design for Revealing your Muse. Hong Kong 1998.

Furata, Shokin: Sengai: master Zen painter. Übersetzung und Kommentare v. Reiko Tsukimura. Tokyo 2000.

Holmes, Stewart W.; Horioka, Chimyo: Tuschespuren in der Ewigkeit : Meditationen über Kunstwerke des Zen. Bern 1994.

Kazuaki Tanahashi: Zen-Geist, Zen-Kunst. Heidelberg : Kristkeitz, 1995.

Parker, Joseph D.: Zen Buddhist Landscape Arts of Early Muromachi Japan. (1336-1573). New York 1999.

Seidl, Achim; Holitzka, Klaus: Die Leere des Zen: Texte und Bilder zum Bi-Yän-Lu. München: Diederichs, 1992.

 

 

 

literatur

zen

&

fotografie

 

 

 

 

"Don't ever forget how alien a machine over a person's face appears. A photographer must be sensitive and caring so the mechanical act of recording light images is secondary to the union of spirit with the subject".

(Paul Lester)

 

 

galleria

home

inspiration

vita

kontakt

member of